lustiges im Internet

gibt es so etwas überhaupt, etwas lustiges im Internet? Nun ja, bei der ganzen Flut an Daten, muss es ja irgendwas geben, mit dem man sich über den langweiligen Nachmittag hinweghelfen kann.

Ich habe mich dann mal umgesehen, und etwas hinaus gesucht. Ich meine herausgesucht, nämlich für dich der du diesen Artikel liest. Warum schreibt man eigentlich solche Artikel? Ich kann mir eigentlich nur ein paar Gründe vorstellen. Die eine Möglichkeit ist es natürlich, dass einem einfach langweilig ist, man die Zeit irgendwie überwinden möchte, bis zur nächsten Kaffeepause. Oder natürlich Raucherpausen, falls euer Raucher ist. Ich bin selber kein Raucher, habe aber schon viele Rauch einmal im Leben gesehen. Diese Raucher machen oft Raucherpausen.

Ups, ich bin etwas vom Thema abgekommen. Ich wollte doch eigentlich über lustiges im Internet berichten. Nun, da gibt es zum Beispiel erst mal folgende Seite: http://www.der-postillon.com/.

das ist übrigens eine Satirezeitung im Internet. Früher hat man Satire Zeitschriften ja auch noch am Zeitungskiosk bekommen, aber wann hat man das letzte Mal Schrei Zeitungskiosk gesehen? Ich sehe die immer im Fernsehen, um genau zu sein in Filmen die in Amerika stattfinden. Wird eine amerikanische Großstadt gezeigt, sind ganz oft kleine Läppchen unterwegs, die entweder hot Dogs oder natürlich Zeitschriften verkaufen. Aber der oben genannte Link führt zu einer sehr lustigen Webseite, für die ich natürlich wie immer auch keine Haftung übernehme, das macht man ja heutzutage sowieso nicht mehr.

Ich habe da aber noch einen weiteren Link für euch, diesmal zu einer etwas technischeren Geschichte. Es handelt sich um eine Seite, über die man sich über Steuergeräte informieren kann, das sind diese Dinger, die man sich ins Auto einbauen kann und die irgendwie super toll sein soll. Ich hab natürlich keine Ahnung davon, aber da alle meine Freunde dauernd nur über Autos und Technik reden, bin ich irgendwie gezwungen mit zu ziehen. Ach ja, die Seite ist hier: http://www.steuergeräte-kaufen.de/freiprogrammierbares-motorsteuergeraet/.

fragt mich jetzt aber nicht, ob das irgendwie lustig ist. Ich schätze mal nicht, es sei denn man ist einen Autofachmann und kann darin irgend einen Insiderwitz erkennen. Ich jetzt doch lieber wieder auf die Satirezeitung. Over and out.

 

Pikes Peak – der Audi S1

Wenn wir den namen Walter Röhrl hören, wenn wir Pikes Peak hören, wenn wir Quattro hören, dann denken wir natürlich auch an das legendäre Fahrzeug und den Publikums-Liebling Audi S1 Pikes Peak. Die Formensprache sagt nur eines: Gnadenlose Effektivität. Dieses Fahrzeug ist dafür ausgelegt, einen Berg zu besteigen und das hat es zu seiner Zeit schneller als jedes andere Fahrzeug getan.

Deshalb hat der Audi S1 Pikes Peak auch heute noch viele bewunderer und wird von seinen Fans geradezu frenetisch verehrt und gefeiert. Umso schöner ist es, dass immer mehr kleinere Fahrzeugbauer nun auch versuchen Orginalgetreue Replicen dieses erste-Klasse-Fahrzeugs herzustellen. Ein Großteil der Karosse muss im Stahlbau nachgebaut werden. das bedeutet oft einen höheren preis.

Dabei sollte auf möglichst viel Detailreichtum geachtet werden. So ist Das Orginal gekürzt. und der Heckspoiler fast doppelt so hoch wie beim RaellyeQuattro. Die Frontscheibe ist im gegensatz zum S1 etwas steiler und eben diese feinheiten können nicht alle, die Replicen dieses Fahrzeugs anbieten auch Leisten. Diese Hersteller brauchen einen Flow. Es darf nicht nur ein Auto gebaut worden sein, sondern, man muss beim Nachbau bereits Erfahrungen gesammelt haben. Dann braucht sich der Kunde auch über das Endprodukt und dessen Eigenschaften keine Gedanken machen.

Wer bereit dazu ist, den Geldbeutel entsprechend weit auf zu machen, kann sogar eine bis ins kleinste Dteail orginalgetreue Kopie des legendären Rennmonsters erwerben.

Die Begeisterung für dieses Fahrzeug ist deshalb so groß, weil wir uns in unsere eigene Kindheit zurück versetzt fühlen. Weil wir uns wieder an die fiebrigen übertragungen im Fernsehen erinnern, das Flaire des Rennsports und natürlich auch deshalb, weil wir Den Pikes Peak mit Autos in verbindung Bringen „die noch was waren“, die eine Qualität inne hatten, die man heute anscheinend nur noch vergeblich suchen kann. Es ist das „Good-Old-Times“-Feeling, dass von uns besitz ergreift und uns sagt, dass die Welt sich etwas zu schnell dreht. Selbst für ein Fahrzeug wie den Pikes Peak.

 

T4 Auspuff / wo soll ich meinen herbekommen.

Mein Ausgebauter T4Bus soll jetzt in Kürze vollendet werden. Krönender Abschluss soll ein T4 Auspuff aus Edelstahl sein, der mein Designkonzept vervollkommned. Unter dem angegebenen Link habe ich einen anderen Hersteller aufgeführt, der für jede T4-Bus-Variante passende Auspuffanlagen anbietet und vertreibt. Die Qualität hat mich bei einem Besuch in der Firma überzeugt. Die T4 Auspuff sah professionell verarbeitet aus und auch anderen Kunden haben positive Erfahrungen auf der Seite geteilt. Zubehör-Teile für andere Fahrzeuge gibt es dort auch und ich bin mir auch sicher, dass Sie Ihren Dienst tun. Durch das etwas weitläufige Menü habe ich dann aber doch meinen passenden T4 Auspuff gefunden und warte jetzt auf die Ankunft des guten Stücks.

Wenn ich gute Erfahrungen mit dem Edelstahl-Teil mache, dann berichte natürlich sofrot wieder darüber. Immerhin gibt es nicht viele, die sich unter Ihren T4-Bus einen Edelstahl-Auspuff montieren lassen oder selber anbauen. Sonderwünsche können von einem Maschinenbaubetrieb in Hannover realisiert werden.

In Zukunft wünsche ich mir von Volkswagen einfach wieder zuverlässigere Fahrzeuge. Mein T4 ist große Klasse in sachen Haltbarkeit und Qualität aber die Nachfolger konnten mich bis jetzt alle noch nicht so recht überzeugen. Vielleicht muss man sich wirklich mal bei der Konkurrenz umschauen. Ford soll einige vielversprechende Transporter-Modelle haben. Und wenn es in der Klasse wirklich nichts Gutes mehr geben sollte, dann werde ich mir wohl oder übel die amerikanische Version des Benz-Sprinters zulegen, von dem man bis jetzt nur Gutes hört. (Ist nicht gedrosselt :) ).

In den USA legen die Menschen noch Wert auf Hubraum und genau den braucht ein Motor auch um beschwerliche Jahre wegzustecken. Alles was unter 2 Liter hat und knapp 2 Tonnen durch die gegend bewegen soll, geht auf dauer doch gegen das Material und auf Kosten der Langlebigkeit.

Also VW: Bitte, Bitte bring uns einen T7, der es in sich hat und keinen Kompromiss darstellt. Wieder etwas langlebiges, dass generationen anderer Transporter überlebt. Das wäre schön.

 

 

Der Verborgene Auspuff

Ich ging auf das Auto zu.
„Wo hast du denn das Ding her?“ warf ich ihm erstaunt entgegen.
„Um es mit den Worten der heutigen Jugend zu sagen: Das habe ich Papa Verteidigungsminister abgezogen.“
Ich lachte unüberhörbar laut und sprang über die Beifahrertür auf den Beifahrersitz.
„Wir fahren einkaufen, und zwar einen Anzug vom Feinsten.“
Ed setzte sein vorfreudiges Grinsen auf und fuhr in einer scharfen Kurve wieder aus der Halle heraus.

„Ein neuer Dress“
Das Cabrio jagte mit heulendem Motor über die Straßen, immer wieder Trümmern, die den Weg versperrten, ausweichend, manövrierte Ed das Fahrzeug bis in eine Boutiquenstraße. Er hielt an.
„So mein Herr, was darf es sein? Versace, Armani … ?“
Er stieg aus und machte eine übertriebene Verbeugung.
Ich musste lachen, stieg aber auch aus.
Hier ging man auf Blaubasalt, trank Kaffe jenseits der 10 Euro und hüllte sich in den erlesensten Stoffen. Wenn man nur um die Ecken geschaut hätte, dann wäre dem freizügigen Kosumenten aufgefallen, dass sein Handeln unangebracht gewesen war.
Dort fing nämlich die Armut an.
Natürlich ging es einem besser, wenn man nicht hinschaute.
Wir gingen wir auf die erste, größte Boutique zu, stellten aber fest, dass die
Tür verschlossen war.
In wenigen Kilometern Entfernung waren Gefechtsgeräusche zu hören.
Ed rüttelte abermals an der verschlossenen Glastür bis eine hässliche Fratze dahinter erschien und uns genervte Blicke entgegen warf.
„Meine Herren, wir haben leider angesichts der prekären Lage geschlossen. Wenn Sie einen Maschinenbauer benötigen, können Sie einen über unser Online-Portal bestellen. .“
Der Mann sah uns erneut abwertend durch die Glasscheibe an und schien die Nase zu rümpfen.
„Wir brauchen aber dringend einen Anzug Herr…“ sagte ich rasch.
„Es tut mir sehr Leid mein Herr aber zu solcher Zeit jemanden einzulassen, insbesondere jemanden, den ich nicht unbedingt zu meinem üblichen Klientel zählen würde, wäre wohl Selbstmord.“

 

 

Devil Driver – Audi

Es war ein lauer Sonntag Nachmittag und es war wie immer nichts los, was Neils Leben auf Trapp bringen konnte. Er hatte in den den vergangenen tagen mit dem Gedanken gespielt sich einen Audi Sport Quattro kaufen zu gehen, ist sich dieser Sache aber noch nicht so sicher. Denn man sollte einiges beachten, wenn man ein solches Fahrzeug in gang setzen will. zum einen sind die kraftvollen 800PS nicht so einfach Handlebar, wie die schnuckligen 45 PS eines Fiat Punto oder eines normalen Sportwagens. Das hier ist immerhin Rallyesport! Da braucht man schon eine vernünftige Stahlbau Unterkonstruktion. Mit einem ordentlichen Rallysewagen kann man die Straßen unsicher machen, nicht umsonst sind die Zulassungsstellen bei der Ausstellung der Straßenzulassung hellwach, wenn es um Automobile mit Rallyeoptik geht. Wenn du wirklich Spaß an dieser Sache haben willst, dann solltest du kein Nummernschild an das Auto kleben sondern Schwarz fahren, so dachte sich Neil. Wir Leser wissen, dass Schwarz fahren keine Alternative ist, doch richtige PS-Freaks mit genügend krimineller Energie schert das wenig. Das wichtigste beim Schwarzfahren, das wusste Neil, war, nicht erwischt zu werden. Es gibt nichts schlimmeres als erwischt zu werden und unter schärferer Beobachtung zu stehen. Illegale Rennen Szenemeetings, das alles macht ohne Nummernschild und dem richtigem Gefährt viel mehr her.
Als Neil noch seinen Audi Sport Quattro S1 Pikes Peak Nachbau hatte waren die Dinge ganz anders. Damals hatte Neil weniger das Bedürfnis auf offener Straße Gas zu geben. Da war er noch auf Meetings und präsentierte den Wagen bei jeder Möglichkeit einer möglichst breiten und beigeisterungsfähigen Öffentlichkeit. Heute ist das anders. Auch wennJuli immer etwas zu meckern hat, wir wissen alle, dass es dabei doch nur um einen kalkulierbaren Kick geht. Neil ist40, hey das ist genau das alter, in dem sich Büroangestellte sonst ein Motorrad Kaufen und nochmal einen Drauf machenwollen. So hatte sich das Juli zumindest gedacht. Das ist eine Phase und die geht vorrüber. Mittags gibt es ausserFisch auch mal wieder ein saftiges Steak. So wie sich das ein Rennfahrer Wünscht. Ein pures Steak ohne Kohlenhydrate,damit kein Fett ansetzt. war das nicht eventuell sogar gefährlich so mitzudenken. Juli wusste, dass Neil Steaksmochte aber Sie dachte schon im Sinne der Sache, die sie eigentlich verhindern wollte. Zweifeln übermannten Sie, ob

das alles so Richtig war. Der Rennsport ist eine gefährliche Sache. Wenn man bedenkt, wie viele Leute allein schon im

professionellen Rennsport umgekommen waren. Und der wird überwacht von Rettungskräften und es gibt ganz andere

Sicherheitsvorkehrungen in den Fahrzeugen. Ohne Zutief in die Geschichte der Unfälle und Unglücke in Formel1, DTM und andere Series eingehen zu wollen kann man zusammenfassend doch von einer tragischen Sportart sprechen. Das sind die Gedanken der Frau. Der Fahrer weiss, dass er sein Fahrzeug unter Kontrolle hat und es bis in jeden kleinsten Winkel ganz genau kennt und steuern kann. Wenn er sein Fahrzeug selber wartet dann kann er sich dessen immer sicher sein. Wenn er einen Mechaniker hat, dem er restlos vertraut, dann auch.

Neil hatte einen solchen Mechaniker, dem er vertrauen konnte. Mike war schon seit 20 Jahren sein Bastler-Freund und kannte jede Schraube und jede Ecke von Neils Fahrzeugen wie seine Westentaschen und das machte beide zu einem perfekten Team. Mit der Ausrüstung die Beide besaßen und Ihren Kenntnissen konnten sie es mit vielen Profi-Rennsport-Legenden aufnehmen, wenn sie denn wollten. Nun musste man aber wissen, das sie das gar nicht taten. Der Fahrer und sein Mechaniker waren mehr ein Team für die privaten Rennen. Sie Maßen sich nicht mit verwöhnten Legenden, sondern mit Straßenfahrern. Viele hätten das für verschwendetes Talent gehalten, Neil war aber genau hier zu Hause und fühlte sich heimisch und würde die Szene niemals verlassen.

 

Warum wird die Schokolade immer teurer?

Ich könnte jetzt eine einfache Antwort bieten: weil die Inhaltsstoffe auch teurer werden. Kakao, Zucker und andere Zutaten sind immer von Preiserhöhungen betroffen, genauso wie auch die Energie oder Logistikkosten welche nötig sind, Schokolade in der Paprika zu stellen und zum Verbraucher zu transportieren. Nicht nur Schoki wird immer unerschwinglicher, auch Hochzeit und Einwegkameras haben einen immer höheren Kostenanteil.

Aber das wäre natürlich nur die halbe Wahrheit. In Wirklichkeit möchte ich mich natürlich darüber aufregen, wie wir Verbraucher immer wieder über den Tisch gezogen werden! Und wie soll ich mich herrlich in meine Wut hinein steigern, wenn ich nicht etwas überreagieren würde?

Ist euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass die Lebenshaltungskosten in den letzten Jahren immer weiter gestiegen sind? Und ich meine damit nicht um zwei oder 3 %, sowie zum Beispiel die Inflationsrate früher, ich meine um große Bestandteile. Strom, Wasser, Müllentsorgung und natürlich Telekommunikation und Nahrungsmittel haben eine erstaunliche Preissteigerung erfahren. Wir nehmen sie nur deswegen nicht zu stark war, weil wir es schon gewöhnt sind als findige Konsumenten, günstigere Alternativen zu finden. Damit können wir unter Umständen den Preis eines Einkaufswagen zu stabilisieren, haben allerdings die Produkte ausgetauscht. Würden wir genauso wie früher Einkaufen hätten wir viel weniger Geld im Portmonee.

Überall wird alles teurer, doch die Löhne steigen nicht? Die einzigen, welche tatsächlich mit Lohnsteigerungen begünstigt werden sind diejenigen, die in der Öffentlichkeit den größten Aufschrei erzeugen. Ich rede natürlich von den streitenden Parteien, welche immer wieder ihren Weg in die Schlagzeilen gefunden haben. Die Bahn Begleiter und Lokführer, die Fluglotsen, die immer wieder die Arbeit niedergelegt haben.

Wir haben sie dafür verteufelt und in der Presse irgendwann zum Sündenbock gemacht, nachdem wir unangenehme Konsequenzen durch ihre Arbeitsniederlegung zu erdulden hatten. Verzögerte Züge oder geschlossene kindertagesstättenbahnhäufigster Auswirkungen. Doch sind es nicht diese Menschen, welche für ihr gerechtes Einkommen kämpfen? Eigentlich sollten wir es Ihnen alle gleich tun, einmal einen genauen Blick auf unseren Einkaufswagen werfen der immer teurer wird und uns fragen, wie viel Geld wir mehr verdienen müssten um dieses auszugleichen. Das Geld verlangen wir dann konsequent und legen einfach alle als Volk gemeinsam die Arbeit nieder, bis wir es bekommen!

Eine Geschichte erzählen

Welches Computerspiel kann heute noch eine wirklich gute Geschichte erzählen? Ich meine so richtig ohne total kitschige Wendungen, abgedroschene Phrasen und interessanten Charaktären, die einem im Gedächnis bleiben?

Ich habe neulich eines gespielt, bei dem ich eigentlich nicht zuende Spielen wollte, weil ich nicht wollte, dass es vorbei ist.

Aber sowas ist heute einfach rar gesäät, denn die meisten Hersteller versuchen nurnoch schnell Kasse zu machen.

Wo ist die Komik?

Ich finde im Fernsehen wird alles immer unlustiger. Früher waren die Sendungen humorvoll, doch heute wirkt alles immer nur gezwungen, als wenn man versucht, den Witz mit Waffengewalt ins Rampenlicht zu zerren. Findet ihr das auch doof? Ich kann schon nicht mehr den Bildschirm anschalten.

Es gibt keine Hemmschwelle mehr

Die älteren Leser kennen sicherlich noch die guten alten Zeiten, in denen die Zeit etwas langsamer verlaufen ist und in der nicht alles so schnell und so gehetzt abgelaufen ist wie heute. Da hat man sich nicht aufgeregt wenn eine Software mal 1 Stunde lang nicht fusionierten, denn man musste sich mit ganz anderen Problemen herumschlagen deren Lösung in der Regel viele Stunden und viel Nerven gekostet haben.

Da musste man mal eine Ewigkeit anstehen um bei der Post ein Paket abzugeben, Briefe wurden lange nicht zugestellt und ab und zu wollte der Computer überhaupt nicht hochfahren. Auch auf der Arbeit lief nicht alles reibungslos, wenn da die Software mal den einen oder anderen Tag aussetzte war das ganz normal. Heute ist das alles anders, insbesondere junge Nutzer des Internets und von verschiedenen Softwareprogrammen haben immer weniger Geduld und regen sich gleich furchtbar auf, wenn mal etwas nicht fusioniert.

Ganz deutlich wird das bei dem Ausfall der Erreichbarkeit von Facebook. Man müsste meinen es wäre nicht schlimm, wenn eine Plattform die zum Austausch von Freunden über z.B: eine Hochzeit-Gästeliste gedacht ist, also zur ungezwungenen Kommunikation in der Freizeit für die es viele Alternativen wie zum Beispiel Chat-Programme oder das Telefon gibt mal 1 Stunde nicht erreichbar ist. Weit gefehlt! Auf Twitter wurde gleich richtig Dampf abgelassen und viele 100 Leute haben sich auf der Ärzte Art und Weise darüber aufgeregt, dass jetzt schon zum dritten Mal Facebook einen Aussetzer hatte.

Die Tatsache, dass das Unternehmen sich sogar in der Presse für die Ausfälle erklären und rechtfertigen muss und einer schwammige Antwort nicht ausreicht, zeigt ganz gut in was für Zeiten wir leben. Es ist nämlich geradezu die Pflicht eines Anbieters von beliebter Software das niemals Fehler passieren. Niemals! Allein schon kurze Ausfälle werden als Grund dafür gesehen, rüde Kommentare abzulassen und das Unternehmen insgesamt und seine Produkte im besonderen in der Öffentlichkeit zu verteufeln.

Da muss man sich doch mal den Kopf fassen, denn die Nutzer sollten sich erst mal überlegen was für eine unglaubliche Infrastruktur Facebook aufgebaut haben muss, bei der so viele Rädchen ineinandergreifen dass man sie kaum überblicken kann. Bisher ist es so gut wie überhaupt nicht zu Ausfällen oder Verzögerungen oder Fehlern gekommen, so das man doch einfach mal vergeben sollte wenn irgend wann der Punkt gekommen ist, dass die Fehler in der Software auch auffällig werden und sie erst einmal gefixt werden müssen.

Die Grenze wird dicht gemacht

Slowenien baut die Grenze gegen Flüchtlinge aus und will auch Stacheldraht neben dem Maschendrahtzaun aufstellen. Auf der einen Seite gut, denn ich hasse es, dass ein Zaun so verschwendet wird. Wer geht denn ernsthaft davon aus, dass ein Maschendrahtzaun eine Masse von 10.000 Hilfe suchenden Menschen die alles zu gewinnen und nicht zu verlieren haben aufhalten kann? Wer auch immer meint, er könnte das Flüchtlingsproblem durch einen Zaun an der Grenze lösen, insbesondere wenn die Grenze so groß und unbewacht ist, dass jederzeit ein paar 100 Leute sich dort drunter hindurch graben können, der hat die Weisheit nicht gerade mit Löffeln gegessen.

Natürlich ändert sich eine Situation nicht viel, wenn ich jetzt Stacheldraht aufstelle, dadurch wird vielmehr ersichtlich, welche Einstellung ich zur Menschenwürde der ankommenden Flüchtlinge habe: offenbar sehe ich sie als Feind an, von denen ich lieber möchte, dass sie sich in dem scharfkantigen Gewirr aus Metall klingen verenden und verstricken, als dass sie irgendwo in mein Land eintreten wo ich sie nicht genau kontrollieren kann.

Und was passiert nun in Slowenien, wenn trotzdem ein paar 100 Leute versuchen, die Grenze zu überqueren an einer Stelle an der sie es nicht dürfen? Denn Slowenien gibt zumindest öffentlich bekannt, dass es weiterhin die Grenzen offen halten möchte, lediglich den Flüchtlingsstrom in Richtung der geordneten Eingänge lenken möchte. Doch wie gesagt, was passiert, wenn die Flüchtlinge nun versuchen zum Beispiel durch einen Tunnel oder ähnliches quasi illegal die Grenze an dieser Stelle zu übertreten? Wird dann ein kleiner Trupp aus Soldaten kommen und sie davon abhalten? Und wie?

Ich kann mir nämlich schwerlich vorstellen, dass die Soldaten tatsächlich den Befehl bekommen würden, auf die Armen Hilfe suchenden und unbewaffneten Menschen zu schießen. Das ganze würde er so etwas wie einer Grenze oder der Mauer in der DDR gleichkommen, und wir wissen ja alle welches öffentliche Image damit verbunden war. Ich bin froh, dass wir diese Zeit hinter uns haben und nun alles rechtsstaatlich zugeht. Ich zumindest pflege ein gutes Verhältnis zu meiner Anwaltskanzlei in Peine.

Vermutlich handelt es sich lediglich um ein Versuch, die Bevölkerung dadurch zufriedenzustellen, dass man sich möglichst rigoros und militärisch gegen die unkontrollierte Einreise der Flüchtlinge und Asyl suchende stellt. Und vermutlich werden die industriellen, welche für die Versorgung mit den scharfkantigen Zäunen zuständig sind, einiges in die eigene Tasche stecken, bei der Vergabe von Stacheldrahtzaun-Aufträgen wird im Moment sicherlich ein Millionengeschäft gemacht.